Autor Thema: Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man  (Gelesen 179284 mal)

Offline Joys

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #45 am: 13. Januar 2014, 15:27:45 »
Hallo Nadin,

nun endlich mal wieder ein paar Zeilen.

Ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gerutscht und ich wünsche dir alles erdenklich Gute und dass alles in Erfüllung geht, was du dir selber wünschst.

Vielen Dank Nadine für deine ehrlichen Worte.

In Bezug mit meiner Offenheit, meinte ich nicht, dass ich es meinen Freundinnen erzähle, was mit meinem Partner los ist, sondern ich meinte meine offene Art für viele Dinge.
Mit einer weiblichen Person tausche ich mich jedoch im geringen Umfang aus, die aus seiner Familie kommt und auch von ihm über sein Faible eingeweiht wurde. Sie sprach mich darauf an und ich bin mir sehr sicher, dass es sie für sich behält.
Nicht umsonst hat er sich für diese Person entschieden.
Aber ansonsten trage ich alles mit mir allein herum, was mich auch veranlasste, mich durch die gewissen Foren zu wühlen, um mich auszutauschen. Und wer sollte mich denn besser verstehen, wenn nicht ihr???

Versuche halt mit ihm offen darüber zu reden, damit er sich einfach freier bewegen und leben kann.
Aber leider bemerke ich immer mehr, dass er nicht in der Lage ist oder auch möchte dies anzunehmen und wenn ich ihn daraufhin anspreche, verstummt er einfach und lässt mich mit den offenen Fragen einfach nur stehen.
Fühle mich dann nicht gerade wohl in dieser Situation.

Das soll nicht heißen, dass ich ihn therapieren möchte. Um Himmels Willen, auf diese Idee würde ich nicht kommen. Denn ich versuche mir immer gedanklich vorzustellen, wie ich mich fühlen würde, wenn andere Menschen dies und jenes von mir verlangen oder mich ändern wollen würden.
Nein, im Gegenteil, er soll so bleiben wie er ist…. aber ehrlicher zu mir und mich halt mehr in seiner Welt und Sexualität mit einbeziehen.

Aber ich gebe zu, dass ich eine Trennung nicht ausschließen würde, wenn er weiter auf diesem Trip bleibt. Es tut mir einfach nur weh und ich vom Alter noch zu jung bin um mich so auf ein Abstellgleis stellen zu lassen.

So Nadine, ich hoffe, ich lese alsbald wieder von Dir…  

Sei lieb von mir gegrüßt
Joys  

Offline Nadin

  • Senior
  • *
  • Beiträge: 55
  • leider heimlich
Re: Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #46 am: 13. Januar 2014, 17:17:10 »
Hallo Joys

der Zufall will es dass ich heute deine Zeilen lese und versuchen werde ein paar Gedanken nieder zu schreiben.

So wie sich die Problematik mir zeigt ist nicht sein Crossdressing das Problem sondern einfach und alleine „nur“ ein Beziehungsproblem wie es einem jeden treffen kann.
Geht er denn mit anderen Problematiken genauso um? Das soll heißen, wenn ihr eine ganz normale Streitfrage habt und du darüber reden willst um eine Lösung zu bekommen verschließt er sich dann auch und sagt nichts mehr? Wenn dem so ist dann hat dein Partner ein Problem mit Problemstellungen um zu gehen. Dann muss ich sagen, entweder er lernt eine Schwierigkeit an zu packen um sie zu lösen oder ich sehe ganz ehrlich keine Substanz mehr in eurer Beziehung auf die du aufbauen kannst.
Viele Menschen neigen dazu ein Problem tot zu schweigen und denken wird schon wieder. Wenn der Partner auch nicht darüber reden will dann ist das ja okay. Aber du willst Probleme gelöst haben oder zumindest darüber reden und stehst immer alleine da.
Du bist jetzt ca. zwei Jahre mit ihm zusammen und ich denke die erste Liebe ist etwas abgekühlt und du merkst das du nicht mit allem einverstanden bist was er macht und wie er ist. Da du schon versucht bei anderen Hilfe zu bekommen zeigt mir dass es dich wirklich belastet und deine Liebe nicht mehr ausreicht darüber hinweg zu sehen.
Vieleicht ist es am vernünftigsten das du ihm reinen Wein einschenkst und sagst das du mit seinem Verhalten nicht klar kommst und ihm dann ein Ultimatum stellst. (Wie auch immer das aussieht) Vieleicht wacht er dann endlich auf und stell sich deinen Fragen.

Das alles sind nur meine Gedanken und soll keine Lebenshilfe sein. Meist bewegt man sich in einem Kreis und kommt nicht heraus, da könnten ein paar „Hinweise“ ev. einen Weg zeigen.

Ich hoffe dass du deinen Lebenspartner noch dahin bewegen kannst mit dir zu reden und eure Beziehung wieder eine Zukunft hat.

Würde mich freuen wieder von dir zu hören

alles liebe
Nadin
« Letzte Änderung: 13. Januar 2014, 17:21:04 von Nadin »

Offline Joys

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #47 am: 06. Februar 2014, 15:14:19 »
Liebe Nadine,

oh, oh, es ist doch tatsächlich wieder einige Zeit vergangen. Ich hoffe, Dir geht es gut?
Lieben Dank für deine ehrlichen Worte, die ich auch sehr oft und ernst durchdacht hatte und habe.
Viele Dinge klingen nach unserer Realität. Kommt immer darauf an, um welches Thema es sich handelt. Tiefer gehende Themen werden tot geschwiegen und oberflächige dagegen heiß diskutiert.
Finde es nur sehr schade, dass so Missverständnisse etc. aufkommen, die wirklich nicht sein müssen und für die unsere Energie und die damit verbrachte Zeit zu schade und zu kostbar sind.
In dieser Zeit würde ich lieber die Zeit mit ihm intensiver und entspannter genießen wollen.
Meine Liebe zu ihm ist nicht nach diesen - für mich - kurzen 2 Jahren „abgekühlt“ oder ähnliches. Nicht umsonst nehme ich so einiges in Angriff um ihn einfach besser verstehen zu können.
Vielleicht schon bei ihm? Ich weiß es nicht. Auch da wäre mal der Gesprächsbedarf angebracht. Ich finde es nur sehr verletzend auf längere Zeit, dass er halt überwiegend sein Crossdressing allein erlebt und auslebt und ich leider die Randfigur darstelle und er halt diesbezüglich sehr sehr ignorant ist.
Hätte ich wirklich nicht gedacht, so mal es ja leider zu wenige Frauen gibt, die dies akzeptieren, tolerieren und hinzu „mitmachen“. Und er selbst weiß es ja am besten, da er leider die Erfahrung so machen musste.
Ich werde schauen, einige Zeit habe ich ihn noch gegeben.

Nadine, darf ich dich fragen, was du eigentlich so gern an Wäsche trägst?
Nutzt du dazu jede freie Minute / Stunde dich schön anzuziehen und es zu genießen oder nur hin und wieder, wenn du allein bist, da du es leider nicht mit deiner Frau erleben darfst.
Ich hoffe, ich war jetzt nicht zu direkt und würde mich auf eine Antwort sehr freuen.

Nochmals vielen lieben Dank für deine ehrlichen Worte und ich wünsche dir noch einen schönen Tag und lass es dir bis zum nächsten Schreiberling gut gehen. 

Bis bald wieder  
Joys

Offline Skirty

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #48 am: 07. Februar 2014, 10:12:26 »
Hallo Joys,

ich bin beeindruckt, wieviele Gedanken du dir machst - und zwar vor allem konstruktive, positive. Und ich finde es toll, dass du nach einer Möglichkeit suchst, an dieser Neigung oder Leidenschaft deines Mannes teilzuhaben. Das ist eigentlich ein Ideal in jeder Beziehung, oder?

Zu deiner Frage, warum er dich ausschliesst. Ich kann mir prinzipiell 2 Gründe vorstellen. Zum einen kann er dadurch der Konfrontation aus dem Weg gehen. Er muss sich nicht erklären, er muss sich nicht offenbaren. Es ist einfacher, etwas nur für sich auszuleben - vor allem bei so einem Thema, welches viel Erklärung, Erfahrung und Vertrauen braucht. Hier hilft aber Zuspruch, kleine Schritte, Gespräche, Vertrauen aufbauen.

Zum anderen kann es aber durchaus sein, dass seine Neigung für ihn bedeutet, dass er in eine völlig andere Rolle schlüpft. Dass er den kompletten Abstand vom "normalen" Leben braucht. Dass er sich in einer Szene bewegt, in der er keine Familie, keinen Anhang. In der er vielleicht so stark in der Frauenrolle aufgeht, dass er sich z.B. an Männern orientiert - da kann er seine Partnerin aus dem "normalen" Leben nicht an seiner Seite haben. Das macht es für dich nicht einfacher und du müsstest dir überlegen, ob du ihn soweit los lassen kannst.

Vielleicht hast du ja die Chance herauszufinden, was diese Neigunge wirklich für ihn ist.

Alex

Offline Nadin

  • Senior
  • *
  • Beiträge: 55
  • leider heimlich
Re: Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #49 am: 07. Februar 2014, 14:05:52 »
Hallo Joys

ich habe dir eine Private Nachricht (PN) gesand.
Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Lieben Gruß
Nadine