Autor Thema: Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man  (Gelesen 180947 mal)

Waldfee-gast

  • Gast
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« am: 15. November 2004, 19:08:52 »
Hallo, ich schreibe hier als Frau, die einen guten Freund hat der Damenwäscheträger ist. Habe auch lange überlegt ob ich hier schreibe, aber nun tue ich es. Möchte keine Wertung abgeben, nur Gedanken nieder schreiben.

Wir kennen uns ungefär ein Jahr. Im Frühsommar hat er mir erzählt das er Damenwäsche trägt und auch Kleid mit hohen Hackenschuhe.
Ich hatte überhaupt keine vorstellung was das hiess ein Mann in Damenwäsche. Bei Gelegenheit wurde mir die Kleidung dann vorgeführt.
Es hatt mich nicht irritiert oder abgeschreckt, sondern ich fand es schön anzusehen was ich sah. Was mich ins grübeln brachte. Dachte, bin ich nicht normal? Aber wäre ich unormal wäre Er ja auch, und ich fande ihn garnicht unormal. Wer weiss was normal ist?  Ausserdem ich bin leidenschaftliche Jeans-trägerin, was ja mal nur hosen für Männer war.

Obwohl, ich habe mir letzten sommer nach vielen Jahren, tatsächlich ein Rock gekauft.

Mein Freund hat mir  von diesen Forum hier erzählt. ich habe viele Beiträge gelesen, um mich zu informieren warum Männer gerne so eingesnürt sein wollen. Fast alle haben ja den gleichen Grund, eingeschnürt sein, festgehalten werden.


Früher als junge frau habe ich auch Miederhosen getragen, aber nach der Geburt der  Kinder fand ich die Mierderhosen zu eng, somit damit aufgehört.

Und was passiert jetzt? Ich fange an, mich etwas einzuschnüren. Habe jetzt ein Long-Bh und ein Soft-Body.  Sollte die gelegenheit sich bieten, werde ich auch mal ein Schnürkorsett probieren. An den Long-Bh habe ich mich schon gewöhnt ist auch angenehm zu tragen jetzt in der kalten Jahreszeit. Nur mit dem Soft-Body habe ich so meine probleme. Möchte mich aber bis nächsten Sommer daran gewöhnt haben, um es mit einem Kleid zu tragen.


Was ich nur schade finde das einigeDWT- Männer probleme haben mit ihre partnerin.  Ich denke das leben ist so kurz, und wir leben alle nur einmal.


Wollte nur als Frau meine gedanken hier schreiben. Ich finde es schön das
ich ein DWT-Mann kenne.

Liebe Grüsse , und wünsche euch allen Zufriedenheit
Waldfee

Offline Susanne B.

  • Administrator/in
  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 187
    • http://www.korsettatelier.de
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #1 am: 16. November 2004, 09:55:19 »
Hallo Waldfee,
vielen Dank für Deine Gedanken - manchmal scheint es wirklich so, als müßten uns die Männer an unsere eigene Weiblichkeit erinnern - schade eigentlich!

Offline Ina

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #2 am: 22. November 2004, 21:23:43 »
Hallo Susanne,

klasse Spruch, wir Männer müssem euch erinnern ... :)
Nee, ehrlich, ihr habt so viele Möglichkeiten, nicht nur Klamottenmäßig, mein ich, Und dann wollt ihr euch hier emanzipieren und da usw. Und irgendwann verdrängt ihr die viele schönen Dinge.
Wir Männer haben es schlicht verpennt uns zu emanzipieren.

Feingeist .... Gast

  • Gast
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #3 am: 24. November 2005, 22:42:55 »
Nun gut 1 Jahr nach Eröffnung dieses Threads melde ich mich zu diesem Thema. Ich, Fan der weiblichen Unterwäsche, bin bei Susannes Spruch bald in die Knie gegangen. Selten in meinem Leben habe ich erlebt, dass eine Frau sich und deren Geschlechtsgenossinnen eine solche Rüge erteilt. Sorry vielmals, dass ich so furchtbar direkt bin. Aber an dieser Stelle soll das eher ein Kompliment sein. Schlimmer ist, dass sie recht dabei hat.
Ich habe weiss Gott nichts gegen ein hübsches Mädel in knackiger Jeanshose. Aber diese hat wohl so ziemlich alles verdrängt was zumindest vom äusseren Erscheinungbild eine Frau zu dem gemacht hat was sie war und ist .... nämlich eine Frau. Wenn man dann auch noch wie ich ein besonderen Faibel zu den 50er Jahre hat zieht dies ein noch viel roteren Faden durch mein Bewusstsein und der Tatsache, dass Frau viel von ihrem Erscheinungsbild verloren hat - leider.

Zu mir:
Auch ich habe irgendwann lange nach meiner Heirat genug von meiner Heimlichtuerei gehabt, meinen ganzen Mut und Unmut zusammen genommen und ihr alles erzählt. Ich war überwältigt von ihrer Reaktion .....obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass sie lange darüber grübeln musste und versucht hat eine Erklärung dafür zu suchen. Irgendwann sagte ich ihr, dass auch ich bisher keine Erklärung zu dieser Neigung gefunden habe. Daraufhin machte sie sich schlau und nahm alles an Informationen auf was mit diesem Thema zu tun hatte.
Zu meiner allergrössten Überraschung sagte sie mir dann, dass es ihr irgendwie gefallen würde. Kurz darauf musste ich mit ihr dann einen Vorrat an Mieder in allen Variationen und Nylons anlegen. Inzwischen ist sie genauso verseucht wie ich.  :wink:
Allerdings dachte sie nie darüber nach ob sie normal ist oder nicht. Im Gegenteil - manchmal erinnert sie mich daran wie lange ich mich schon nicht mehr "eingepackt" habe.
 
Diejenigen die es angehen würde erwarte ich nicht so schnell in solch einem Forum. Aber denen sei gesagt, dass sie nicht so engstirnig durch Leben gehen sollten und speziell den Frauen so etwas banales wie ein paar Wäschestücke nicht als ihr persöliches Eingentum zu bezeichnen.
Schliesslich habt auch ihr irgendwann zur Hose, Jacket und gar zur Krawatte gegriffen um euer Äusseres in eurem Sinne zu verschönern .... aus welchen Gründen auch immer. Be fair, give way.

In diesem Sinne und danke für "zuhören".

Ein Feingeist

Offline uschitvhh

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 39
  • Verschmuster Tv trifft gerne verschmuste Schwester
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #4 am: 06. November 2006, 21:29:07 »
Hallo Waldfee,
ein sehr schöner Beitrag, nur wie sag ichs meiner Frau? Sie lehnt das ab, leider, und - ich kanns ihr nicht begreiflich machen. Hast Du einen Tip für mich?
Liebe Grüsse Uschi

Offline BHTraeger

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #5 am: 06. November 2006, 23:51:29 »
eine Rezept habe ich auch nicht, aber meine Frau hat mich mal morgens in ihrer Wäsche gesehen. Ich dachte das sie schon zur Arbeit war, aber sie hatte noch einen Arzttermin.
Danach hing der Haussegen aber mehrere Tage sehr schief. Beim Sex habe ich dann das Thema mal wieder angeschnitten, bin aber nur auf Ablehnung gestoßen. Ok muss ich akzeptieren und es weiter heimlich machen. Eigentlich schade, denn ich will ja garnicht in der Öffentlichkeit als Frau auftreten sondern nur die Wäsche drunter tragen.

Offline Gudrun Berlin

  • Wäscheliebhaber
  • Premium Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.002
  • So würde ich gerne aussehen!
Wie sag ich's meiner Holden ...
« Antwort #6 am: 07. November 2006, 13:46:11 »
@Uschi + andere ...

Zitat von: "BHTraeger"
... Eigentlich schade, denn ich will ja garnicht in der Öffentlichkeit als Frau auftreten sondern nur die Wäsche drunter tragen.

... vielleicht genau das sagen. Gut - oder auch nicht -, meine Frau mag es auch nicht. Ich vermeide es, mich ihr so zu zeigen. Andererseits scheint sie sich damit abgefunden zu haben. Sie will aber nicht, daß ich mit Wäsche draußen rumlaufe ... im großen und ganzen halte ich mich daran :)

Aber vielleicht akzeptieren es andere Frauen, daß man - als Mann - einfach das Gefühl der Wäsche mag :roll:
Gruß aus Berlin

Dessouspaerchen

  • Gast
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #7 am: 19. Juli 2007, 15:23:26 »
Hallo alle miteinander....

Ich schreibe auch mal als Frau was ich so erlebt habe. Mein Mann ist ein
DWT und ich hatte die erste Zeit ein Problem damit. Ich habe im Anfang auch nicht verstanden warum Männer Damenwäsche tragen und wollte meinen Mann auch nicht verstehen. Was mich jetzt im nachhinein um eine wertvolle    Erfahrung beraubt hat. Bin ja selber schuld.

Seit einiger Zeit beychäftige ich mich intensiv mit dem Thema und ich habe mich mit meinem Mann zusammengesetzt und mit ihm darüber gesprochen. Über Ängste die ich hatte, über das Thema an sich, was er fühlt wenn er Wäsche trägt und noch vieles mehr.

Nun gefällt es mir sehr wenn mein Mann in schöner Wäsche durch unsere Wohnung läuft und ich kaufe ihm auch Unterwäsche.....

Wie man sieht lernt man immer wieder dazu...

LG Dessouspaerchen

Offline Gudrun Berlin

  • Wäscheliebhaber
  • Premium Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.002
  • So würde ich gerne aussehen!
Begrüßung
« Antwort #8 am: 19. Juli 2007, 16:18:23 »
Hallo ihr beiden,
ich gehe jedenfalls davon aus, daß Ihr Euch beide hier einbringen wollt.

Auf jeden Fall auch ein herzliches Willkommen, nicht nur, weil die schreibenden (biologischen ;-)) Frauen hier in der Minderzahl sind.

Zitat von: "Dessouspaerchen"
... ich habe mich mit meinem Mann zusammengesetzt und mit ihm darüber gesprochen. Über Ängste die ich hatte, über das Thema an sich, was er fühlt wenn er Wäsche trägt und noch vieles mehr.
...
Wie man sieht lernt man immer wieder dazu...

das ist auch der beste Weg, aber leider nicht die Norm.

Liebe Grüße Gudrun
Gruß aus Berlin

MollyUlla

  • Gast
Leben mit einem DWT
« Antwort #9 am: 19. Juli 2007, 17:45:47 »
Hallo Dessouspärchen,

ich kann Euch nur beglückwünschen, dass Ihr einen Weg zueinander gefunden habt. Verständnis für einander ist eine Basis auf der sich ein harmonisches Zusammenleben aufbauen lässt.

Ihr werdet erleben, oder erlebt es bereits, dass Euer Leben ganz andere Dimensionen annehmen wird. Ich vermute, es wird ausgefüllter sein, Ihr habt neue Themen und ein Mann in weiblicher Wäsche ist, nach meiner Auffassung, auch viel einfühlsamer.

Ich wünsche Euch alles Gute.

"Harzhexe" :wink:
Molly Ulla

Offline Kerstin

  • Premium Mitglied
  • *
  • Beiträge: 391
  • leidenschaftlicher Mieder- und Nylonträger
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #10 am: 20. Juli 2007, 10:11:37 »
Hallo Dessouspaerchen,

finde ich toll, deine Bereitschaft, sich mit dem Thema und deinem Mann so auseinanderzusetzen. Interessant ist auch, welchen Wandel deine Ansicht zu dem Thema DWT vollzogen hat.
Dein Mann kann sich sehr glücklich schätzen. Und vielleicht profitiert ihr beide davon. Viel Erfolg dabei.
Lieben Gruß
Kerstin
Warum soll das schöne Gefühl, ein Mieder und Strümpfe zu tragen, nur den Damen vorbehalten sein?
Steckt nicht in jedem Mann auch ein wenig Frau? Beim einen mehr, beim anderen weniger.

Dessouspaerchen

  • Gast
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #11 am: 20. Juli 2007, 10:28:27 »
Guten morgen...

Wir leben seitdem entspannter. Vor dieser Unterhaltung gab es immer sehr viele Spannungen diesbezüglich. Ich wußte das er Wäsche trägt wenn ich nicht zu hause bin und das passte mir überhaupt nicht. Dadurch gab es sehr viel Streit.

Aber seitdem lebt es sich sehr entspannt und lockerer. Wir reden nun offen über das Thema und leben es jetzt frei aus. Jetzt kommt es vor, dass ich ihm  vom Einkaufen einfach schöne Wäsche mitbringe und ihn damit überrasche. Ich kann den Partnerinnen wirklich nur empfehlen einfach mal über ihren Tellerrand hinaus zu schauen und sich damit beschäftigen, warum ihr Partner Wäsche trägt. Kann ich nur empfehlen.

LG
Dessouspaerchen

Offline Petra O.

  • DWT und DL
  • Experte
  • *
  • Beiträge: 108
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #12 am: 20. Juli 2007, 11:43:23 »
Hallo Ihr Lieben!

Zitat von: "Dessouspaerchen"
Aber seitdem lebt es sich sehr entspannt und lockerer.


Ich kann dies nur bestätigen, in jeder Hinsicht.
Zum Einen muss ich keine Angst haben, "erwischt" zu werden, wenn Sie mal früher als erwartet Heim kommt oder doch noch ein Slip, Strumpf o.ä. irgendwo in einer Ecke liegt.
Zum anderen macht es uns sehr viel Spaß, gemeinsam Kleidung - nicht nur für mich - auszusuchen, egal ob bei eBay, im Kaufhaus oder...
Manchmal bringt Sie mir sogar ein Kleid, einen BH oder Slip mit, worüber ich mich / wir uns immer besonders freuen.
Besondere Freude macht es Ihr, wenn Sie mir Abends die Strümpfe, Strumpfgürtel und BH ausziehen darf!
Vielleicht doch eine kleine lesbische Ader Ihrerseits? Sie streitet es zwar total ab, aber... :idea: ?

Also, meine lieben Damenherren, habt Mut und versucht Sie DAFÜR zu gewinnen. Es ist sicher nicht immer einfach und leicht, es lohnt sich aber Bestimmt!

Liebe Grüsse
Petra
ohne BH, Straps und Nylons fehlt mir etwas...!

Dessouspaerchen

  • Gast
Erfahrungen als Frau mit einem DWT-Man
« Antwort #13 am: 22. Juli 2007, 11:45:31 »
Da hast du sehr recht, liebe Petra.

Wir leben seitdem wirklich viel entspannter. Mein Mann läuft nun offen mit der Wäsche in der unserer Wohnung herum ohne sich verstecken zu müssen. Das war ja vorher nicht so. Ich möchte behaupten, ohne zu übertreiben, dass unsere Beziehnung nun entspannter verläuft. Wir reden jetzt auch offen darüber und das gemeinsame einkaufen macht jetzt auch riesig viel Spaß.

LG
Dessouspaerchen

lifestyle

  • Gast
Ich kann's ebenfalls bestätigen
« Antwort #14 am: 02. August 2007, 09:22:27 »
meine liebe Frau akzeptiert und toleriert, dass ich String Tangas, Strumpfhosen, Röcke und BH's anziehe; ich habe von Anfang an darüber mit ihr gesprochen. Sie findet es gut und unterstützt mich auch darin. Es geht nichts über ein offenes Wort (immer dran denken: sprechenden Menschen kann geholfen werden) und eine richtige, auf Liebe und Vertrauen aufgebaute Partnerschaft sollte das schon aushalten können. Da gibt es sicher andere Dinge, die WIRKLICHE Probleme darstellen....

Viele Grüße

lifestyle