Autor Thema: Korsett in Handwerksberufen  (Gelesen 37930 mal)

Offline Ina

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Korsett in Handwerksberufen
« am: 15. November 2004, 21:36:52 »
Hallo zusammen,

Wie sieht es eigentlich für einen Korsettträger aus, der sein Korsett bei der Arbeit tragen möchte, aber handwerklich schwer arbeiten muß?

Nehmen wir mal den Gas- Wasser- Sch... Installateur. Er muß schwer heben, sich oft bücken, unter Waschbecken oder ähnlichem herumkriechen.
Generell die Handwerksberufe auf dem Bau, Dachdecker, Zimmerleute usw.

Würden diese Leute auch bei der Arbeit ein Korsett tragen, würde ihnen doch die meiste Zeit die Luft weg bleiben.

Oder ???

Wenn ich geschnürt bei der Arbeit mal dreißig oder mehr Kilo schleppen muß, pfeif ich anschießend auf´m letzten Loch.
Wie sagt man so schön, "sonst häng ich mir so was an die Uhrkette" :lol:

Viele Grüße     Ina

Offline Baerbel_H.

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Gewohnheit
« Antwort #1 am: 16. November 2004, 10:59:51 »
Hallo!

Ist sicher nicht immer angenehm, aber mit der Zeit wirst Du dich daran gewöhnen. Ist zu Anfang sicher schwer und Du bist vielleicht auch ein wenig neidisch auf die, die kein Korsett tragen (müssen).
Aber auf Dauer ist es genau wie mit der Strumpfhose - im Winter kalt und im Sommer viel zu warm, aber getragen wird sie trotzdem...
Gruß
Bärbel.

Offline Susanne B.

  • Administrator/in
  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 186
    • http://www.korsettatelier.de
Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #2 am: 17. November 2004, 22:33:03 »
Hallo Ina,
wie Bärbel schon sagte, eigentlich alles erst einmal eine Frage der Gewöhnung. Unterm Waschbecken wird`s natürlich eng mit Korsett, aber generell trägt das Korsett bei schweren Sachen immer mit. Sprudelkisten sind für mich mit Korsett überhaupt kein Problem, ohne schon eher. Und Umzüge nie ohne!!
Das Problem ist eher, daß die Handwerksberufe von "echten Kerlen" ausgeübt werden, die für sich ein Hilfsmittel / Stütze für den Rücken kaum zulassen. Die Sprüche kann ich mir gut vorstellen, obwohl ich denke, daß es so manchem Handwerkerrücken sehr gut tun würde.

  • Gast
Korsett
« Antwort #3 am: 19. Januar 2005, 23:24:32 »
Hallo Liebe Ina

Ich glaub dass die Atemtechnik hierbei auch wichtig ist . Habe mich anfänglich dazu gezwungen über den Brustkorb zu atmen und nicht mit meinem Bauch . Jetzt habe ich mich dran gewöhnt  :)

Liebe Grüsse

dwt Jutta

Offline Gudrun Berlin

  • Wäscheliebhaber
  • Premium Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.002
  • So würde ich gerne aussehen!
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #4 am: 09. August 2005, 19:04:47 »
Hallo Ina,
im Netz habe ich einen Beitrag zum Tragen von Korsetts bei der Arbeit gefunden. Er ist zwar von einer Frau, aber ich glaube, die Umstände gelten auch für Männer. Sinngemäß hat dies ja auch Susanne bestätigt.

Hier der Link:
http://www.korsett.org/Lacie/arbeit.htm

Zitat von: "Ina"
Hallo zusammen,

Wie sieht es eigentlich für einen Korsettträger aus, der sein Korsett bei der Arbeit tragen möchte, aber handwerklich schwer arbeiten muß?


Ich habe auch weitere Seiten gefunden, habe sie aber nicht parat. An eine erinnere ich mich dunkel (ich glaube auf englisch), wo eine Krankenschwester über ihre Arbeit mit dem Korsett schrieb (nicht Lacie, obwohl die auch Krankenschwester ist).

Von meiner Frau, welche auch Krankenschwester ist, weiß ich, daß diese Arbeit körperlich sehr schwer ist. Nicht immer ist jemand zur Hand, um einen - nicht gerade leichtgewichtigen - Patienten zu betten, baden, ...

Ich weiß von Männern, die ihr Kreuz in diesem Beruf kaputt gemacht haben!
Gruß aus Berlin

Offline miwa

  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #5 am: 24. März 2008, 12:24:53 »
Hallo,

ich trage öfters ein Korsett bei der handwerklichen Arbeit und finde es auch bei einiger Gewöhnung sehr angenehm zu tragen.

Dies ist auch der Fall wenn ich schwerer heben muss.

Liebe Grüsse

Walter

Dessouspaerchen

  • Gast
Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #6 am: 24. März 2008, 13:52:47 »
Ich hab mal auf dem Bau gearbeitet und ich stell mir das gar nicht toll vor .

Im Sommer schwitzt Du eh wie ein Tier und bist froh wenn Du oben ohne arbeiten kannst und ich glaub auch kaum das es dem korsett gut tun würde wenn mir am Tag literweise Schweiss da rein rinnt . Noch dazu hätte ich damals überhaupt keine Böcke dazu gehabt wenn ich nicht nur das Korsett sondern auch noch n T-shirt drüber tragen müßte ., Die Arbeit auf dem Bau ist ja nicht nur schweisstreibend sondern auch noch recht staubig .

Offline Guscht

  • Experte
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #7 am: 26. Januar 2009, 18:56:53 »

Hallo miteinander,

also ich trage täglich bei der Arbeit einen BH oder auch ein Korsett. In meinem Profil könnt ihr ja sehen was ich beruflich mache. Bei körperlich schwerer Arbeit ist ein BH bei mir sehr von Vorteil, er stützt die Brust und hält sie da wo sie sein soll. Nichts wackelt es ist einfach gut. Im Winter ziehe ich dann auch schon mal Korsett an, es ist auch bei körperlicher Arbeit sehr angenehm und hält auch noch warm. FSH habe ich bei etwas kühlerer Witterung immer an. Im Sommer, wenn ich in kurzen Hosen in der Werkstatt bin habe ich natürlich keine FSH an, denn dann würde ich ja schwitzen. Einen BH habe ich unter den T-shirts allerdings immer an. Ich gehe davon aus, daß dies auch schon verschiedene Leute bemerkt haben, aber bis jetzt ist noch nie ein Kommentar darüber gefallen.   :)
Werde weiterhin bei der Arbeit Damenwäsche tragen.  ;D

lg   Guscht  8)
Es ist ein tolles Gefühl einen Büstenhalter anzuhaben!!!!

Offline Straps-Wölfchen

  • Straps-Wölfchen
  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 255
  • ganz Frau
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #8 am: 22. Februar 2009, 08:16:31 »
Ich bin viel unterwegs und montieren Vorhangschienen, da muß viel gebohrt werden. Ein Corsett od. breiter Hüfthalter unterstützt den Rücken.Aus der Leidenschaft wird eine Tugend.Die Bewegungsfähigkeit ist etwas eingeschränkt stört allerdings überhaupt nicht Auch die Strümpfe haben einen stützenden Effekt insbesondere von es 60 den od. Stützstrümpfe sind.Wenn die außenstehenden Personen wüßten was ich als Mann unter der normalen Kleidung? Dieses Geheimnis bleibt bei mir. Fast hätte ich vergessen wenn ich einen Hüfthalter trage ist immer ein Long-BH dabei.
Ich liebe Damen-Wäsche insbesondere Corsetts mit Strapsen ich ich auch täglich trage

robert_59

  • Gast
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #9 am: 22. Februar 2009, 13:53:55 »
Wir haben gestern einige Bäume gefällt und heute habe ich angefangen diese in Scheiben zu sägen, alles mit BH, Korselett (offen)... Ich habe keinerlei Behinderung gespürt, es war sogar recht angenehm, das Korselett hat den Rücken etwas gestützt, was vorteilhaft ist wenn man gebückt über dem Stamm steht und sägt und sägt...

Gruß
Robert
 :)

Offline Guscht

  • Experte
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #10 am: 24. Februar 2009, 16:11:42 »

Hallo Robert, alter Säger,

da ich das von Berufs wegen öfter mache kann man sehen wie gut ein Korselett beim schweren Arbeiten im Handwerk doch ist. Ein Hoch auf BH, Miederhose und Korselett  :).
Hast Du mit einer Motorsäge oder nach alter Väter Sitte mit einer Drummsäge gearbeitet?

Frohes Schaffen!

Gruß
Guscht

Es ist ein tolles Gefühl einen Büstenhalter anzuhaben!!!!

robert_59

  • Gast
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #11 am: 24. Februar 2009, 19:16:56 »
Wat is ne Drummsäge? Ich habe eine Husquarna 345 und eine Dolmar PS34 und die reichen mir, unter einem Drumm verstehe ich eine Schießbude.
Heut habe ich übrigens eine 25m Kiefer zerlegt. Nun warten nur noch 7 Birken und 2 Kiefern.

Gruß
Robert
 ;D

Offline Guscht

  • Experte
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #12 am: 24. Februar 2009, 19:39:23 »

Hallo Robert,

machst Du Kahlschlag, oder warum fällst Du die Bäume?

Eine Drummsäge ist ca. 1500mm lang und hat ca. 20mm hohe Zähne, die in beide Richtungen schneiden. Die Säge hat auf der Seite mit den Zähnen einen leichten Bogen. Der Sägenrücken ist gerade. Am Ende der Säge sind je ein Rundholz von ca. 300mm Länge und ca. 30mm Dicke eingepaßt. An den Hölzern zieht man die Säge durch den Stamm. Es werden selbstverständlich zwei Säger dafür benötigt.

noch ein frohes sägen
Guscht
Es ist ein tolles Gefühl einen Büstenhalter anzuhaben!!!!

robert_59

  • Gast
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #13 am: 24. Februar 2009, 20:11:47 »
Die Birken standen an einer Straße die von Eichen gesäumt ist und haben gestört, die Kiefern haben mit ihren Wurzeln den Straßenbelag angehoben.
Die Drummsäge kenne ich als Schrotsäge, mit einem solchen Gerät haben wir in den 50' Jahren gearbeitet, da ich allein säge muß ich schon die neumodischen Kettensägen benutzen. Außerdem finde ich keinen Idioten >:( der sich bereit erklären würde, mir mit so einem Ding, beim Zersägen der Bäume zu helfen.
Ich denke mal, wenn ich tatsächlich hier im Ort jemanden fragen würde mit mir einen Baum auf diese Art zu zerschipseln, würde derjenige evtl. zum Telefon greifen und die recht stabilen Herren, die die auf dem Rücken zuknüpfbaren Jacken mitbringen, zu bestellen.
Bei Hochzeiten ist das allerdings hier noch Sitte.

Gruß
Robert
  :)
« Letzte Änderung: 24. Februar 2009, 20:18:00 von robert_59 »

Offline miwa

  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #14 am: 24. Februar 2009, 20:27:40 »
Hallo Robert,

dann kann ich Dir nur wünschen, daß die Bäume auch dorthin fallen, wo es beabsichtigt ist.

Meine gefällten Bäume waren seither so nett, und sind immer dorthin gefallen, wo ich es vorgab.

Bei einer Aktion vor längerer Zeit war eine Firma in der Nachbarschaft tätig, die es fertig gebracht hat, den Baum über die Strasse fallen zu lassen. Der Baum wurde dann beim Fallen durch ein dort parkendes Auto etwas abgebremst.
Das Auto war anschliessend etwas flacher.

Liebe Grüsse
Walter