Autor Thema: Bartschatten und Bartwuchs  (Gelesen 23949 mal)

  • Gast
Bartschatten und Bartwuchs
« am: 07. Februar 2005, 18:15:05 »
Hallo, liebe Freunde,
ich habe mal eine Frage: Wie löst ihr das Problem mit dem Bartwuchs bzw. dem Bartschatten?
Da ich von Natur aus dunkelhaaring bin, nützt auch die beste Rasur nur wenig. Gibt es spezielle Kosmetika, die zwar den Bartschatten abdecken, aber dennoch nicht maskenhaft wirken?

Über eine Antwort von euch freut sich
Sabintev

Offline Konstanze

  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 218
    • http://konstanze.profil.transgender.at
Bartschatten und Bartwuchs
« Antwort #1 am: 23. Februar 2005, 20:00:58 »
da bin ich doch froh, das ich blond bin und das Problem nicht habe.

aber mal ohne flachs, ich glaub nicht, das es da ein zpezielles produkt gibt, sondern das man man eher mit Schminktechnik weiterkommt. Kannst du irgend ne libe freundin oder so danach fragen?
Es gibt wohl kaum Schlimmeres, als mit ganz normalen, netten Menschen zusammensein zu müssen, noch dazu mit Weibern. (Harry Rowohlt)

Gast

  • Gast
Schminken
« Antwort #2 am: 25. Februar 2005, 12:51:54 »
Sieh doch mal im Internet unter "www.transformation.com.uk"  nach. Dort gbt es meines Wissens nach entsprechendes Make up und mehr(aber nicht gerade sehr preiswert). Dafür aber auch deutscher Text.
Ich trage übrigens schon seit über zwei Jahren, mit Einverständnis meiner Frau, Strumpfhosen, und das Tag und Nacht. Ich habe allerdings auch einen eingeklemmten Hautnerv in der Leiste. Wenn die Hose über die Haut reibt. fühlt es sich an, als ob es rohes Fleisch wäre. Mit der eng sitzenden Strumpfhose ist es sehr gut auszuhalten. Wenn meine Frau mal nicht da ist, ziehe ich auch sehr gerne Ihre Kleider oder Röcke an. Leider ist sie zu selten weg.

Gast Ulrike

  • Gast
Schminken
« Antwort #3 am: 08. März 2005, 12:45:24 »
Hallo, ich habe nochmal nachgesehen  :oops: die Adresse ist www.transformation.co.uk und nicht  .com.
Gruß  Ulrike

Anonymous

  • Gast
Bartschatten und Bartwuchs
« Antwort #4 am: 10. März 2005, 18:07:45 »
hi.
als Basis beim Schminken, dem Camouflage, gibt es nix besseres als Dermacolor von Kyrolan              

Kein Verwischen, kein Ablösen, keine Bartstoppeln nach 12 Stunden oder länger unterwegs zu sehen, nix! Selber alles ausprobiert!!!
Das Zeugs wurde entwickelt für Feuermale im Gesicht, oder Brand-Narben und Tattoos abdecken.
Im Gegensatz zu den Spielzeugen aus der Drogerie, die so 5-10 % Pigmente enthalten, ist das Mittelchen mit über 80 % Pigmenten ein Hammer!
Es ist wasserfest, hitzebeständig und als Zugabe schützt es sogar die Haut vor schädlicher UV-Strahlung. Und es hält laut Hersteller bis zu 36 Stunden selbst unter extremen Bedingungen wie zum Beispiel Schwimmen, Hitze und körperliche Anstrengung beständig..
also, beim letzten Schlampenfest, da hat es bei mir sogar 7 stunden Dauerschwitzen ausgehalten (Wer da war weiß wie warm es war!)
Ihr solltet aber das Dermacolor Fixierpuder dazukaufen, damit wirklich nix mehr passiert.
Ach ja, trotzdem läßt es sich mit einem Abschminktuch super schnell entfernen.
Ich kann es nur 100 % ig empfehlen!
ach ja, fast vergessen: ist auch super verträglich, keine Allergien oder so was!
Kaufen könnt ihr es im WWW oder so wie ich bei Schwesterchen Elli Hunter.(http://www.elli-hunter.de/)

gästin

  • Gast
Bartschatten und Bartwuchs
« Antwort #5 am: 26. März 2005, 23:21:10 »
hallo ihr lieben,
also erst mal zur erklärung, ich bin ne frau und über google bei euch gelandet. was mein vorredner mit dermacolor gesagt hat, stimmt, aber da das ein profimakeup für den theater oder problemhautbereich ist, kann es zu leichten hautreizungen bei langem oder häufigem gebrauch kommen, es gibt aber von der gleichen firma eien neue produktlinie, die sich dermacolor light nennt und für den täglichen gebrauch in der dekorativen kosmetik entwickelt wurde. hat nicht nur makeup-grundierungen sondern auch den ganzen rest. kann ich nur empfehlen, hab ich schon bei nem mann getestet und ich kann nur sagen, es funktioniert.

liebe grüße

steffi

Offline Straps-Wölfchen

  • Straps-Wölfchen
  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 255
  • ganz Frau
Re: Bartschatten und Bartwuchs
« Antwort #6 am: 31. März 2010, 06:33:46 »
Make-Up in einen sommerlichen Farbton und dann etwas dicker ausgetragen komme ich zu recht, daß man meine Barthaar nicht mehr erkennen kann.Gut sei Dank habe ich keinen großen Bartwuchs
Ich liebe Damen-Wäsche insbesondere Corsetts mit Strapsen ich ich auch täglich trage

Offline conny

  • Senior
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Bartschatten und Bartwuchs
« Antwort #7 am: 31. März 2010, 11:36:09 »
Nach einer gründlichen Naßrasur trage ich ein Compaktpuder (das ist cremeartig) auf, sodass der Bartschatten nicht mehr zu sehen ist. Anschließend wird mit "Powder Rouge" abgedeckt. Ich schminke so das ganze Gesicht. Ohne dem würde es mit dem weiblichen Teint wohl nichts werden.

Einfach mal probieren!

Einen schönen Gruß!

Offline Cynthia

  • Cynthia Maurin
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Bartschatten und Bartwuchs
« Antwort #8 am: 15. Mai 2010, 22:53:08 »
Hallo Ihr Lieben,

zu diesem Thema habe ich auch einen Beitrag unter "Haarentferung" geschrieben und mich dort als Epilliererin geoutet.
Um den Bartschatten zu vermeiden, epilliere ich mich im Gesicht, bis lang per Hand mit der Pingzette.

Das ist zwar sehr aufwendig, aber die Haare kommen, zumindest bei mir, danach sehr viel dünner nach.
Um so zarter man sie enternt, um so besser. Der Intervall wird länger und die Haut geschont.

Wenn man(n) dann schminkt, braucht man nur leichtes MakeUp,
so wie die "Echten"
und das ist mein Ziel!

Würde mich interessieren, ob schon jemand mit Laserbehandlung Erfahrung hat.
Ich hätte da ein paar Stellen, wo ich mich dauerhaft von en Haaren trennen würde!

viele liebe Grüße
Eure Cynthia

_______________________________________________________________
Der wahre Wert der Aufrichtigkeit liegt darin sich nicht selbst zu belügen

Offline Julie

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Bartschatten und Bartwuchs
« Antwort #9 am: 09. November 2012, 16:57:41 »
Zitat von:  link=topic=158.msg525#msg525 date=1107796505
Hallo, liebe Freunde,
ich habe mal eine Frage: Wie löst ihr das Problem mit dem Bartwuchs bzw. dem Bartschatten?

Nun ich war gestern wieder IPL-Lasern, fantastisch wieviel da wieder weggehen wird!
Ab jetzt ist nur noch Reste lasern angesagt, und halt viel Androcur Testosteronblocker sowie Aldactone25 Anti-Aldosteron-Männlichkeitshormonmedikament, und ausreichend Östrogen dazu nehmen.
Ich empfehle reines Östrogen, und nicht eine Vorstufe wie Valerat und Hemihydrat, da Beta-17-Östrogen auf den Körper nie so stark verweiblichend wirkt wie reines Estradiol aus Alcis100 oder Estraderm Matix 100 TTS.

Mit dem Thema Bart schlage ich mich seit 11 Monaten schon herum (wenn auch sehr erfolgreich), Fakt ist ohne Testosteronblocker Androcur ist laser-enthaaren gar nicht notwendig weil alles nach einigen Monaten einfach wieder zuwächst, und ein gutes IPL-Gerät kann die gleiche Stärke haben wie ein Diodenlaser.