Autor Thema: Korsett in Handwerksberufen  (Gelesen 32357 mal)

robert_59

  • Gast
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #15 am: 24. Februar 2009, 21:26:43 »
Hallo Walter,
hier ein Auto zu treffen ist ein langwieriges Geduldsspiel, 1. an dieser Strasse parken keine Autos, 2. in der Raschauer fahren hier ca. 1-2 Autos pro Stunde lang, ich hatte keine große Lust solange zu warten.
Unsere Bäume sind ländlich, sittlich brav, die fallen wie man ihnen es sagt.
Die einzige Chance etwas Schaden anzurichten wäre die Telefonleitung, die trifft man ohne große Anstrengungen. Es wäre schade um die 5 Leute die an der Leitung hängen und 3km von Zivilisation entfernt mitten im finsteren Wald wohnen, wenn man einen Ort mit 170 Einwohnern mit einer Kneipe als Zivilisation bezeichnet.

Gruß
Robert
 ;D   
« Letzte Änderung: 24. Februar 2009, 21:31:02 von robert_59 »

Offline Guscht

  • Experte
  • *
  • Beiträge: 125
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #16 am: 24. Februar 2009, 21:52:15 »

Hallo Robert,

wollte Dich nicht animieren mit einer Drummsäge Bäume kleinzuschneiden, denn dies ist ein Knochengeschäft.
Habe in der grauen Vorzeit mit meinem Vater ab und zu solche Sachen gemacht. Das Ding hängt bei mir in der Werkstatt und alle Stifte die neu kommen werden auf das Teil eingeschworen.
In meiner Werkstatt werden die Sägen von etlichen kw angetrieben, mit der Hand schneidet nur noch der Stift.

frohes schaffen
Guscht
Es ist ein tolles Gefühl einen Büstenhalter anzuhaben!!!!

Offline Guscht

  • Experte
  • *
  • Beiträge: 125
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #17 am: 24. Februar 2009, 21:57:13 »

Hallo Walter,

die Firma hat wahrscheinlich den Trick mit der Fallkerbe nicht gewußt, sonst wäre der Baum nicht auf das Auto gefallen.

Alles Gute
Guscht
Es ist ein tolles Gefühl einen Büstenhalter anzuhaben!!!!

Offline Gudrun Berlin

  • Wäscheliebhaber
  • Premium Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.000
  • So würde ich gerne aussehen!
Art der Säge
« Antwort #18 am: 24. Februar 2009, 22:46:50 »
Hallo Robert,

> Wat is ne Drummsäge?

Ich denke, er meint so eine Bügelsäge (in H- oder D-Form) , wie man sie früher verwendet hat, als es noch kaum Motorsägen gab.

Die Dinger sind echt anstrengend ... und oft nur zu zweit auf Dauer gut zu handhaben ...
Ungeübte haben anschließend einige Blase an den Händen ;)

LG Gudrun
Gruß aus Berlin

Offline miwa

  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 170
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #19 am: 24. Februar 2009, 23:25:11 »
Hallo zusammen,

mit meinem Vater hatte ich in seiner Freizeit als kleiner Junge das Vergnügen Obstbäume in steilen Lagen zu fällen und abzutransportieren. Damals ging das alles noch von Hand - auch das anschliessende Holzspalten.

Ich habe mir nun einige Kettensägen zugelegt und seit 2 Jahren dazu noch einen 14 to Hydraulikspalter.

Mit meinem Holzvorrat (nicht vor der Hütte) sondern zum Brennen wurde ich von Nachbarn schon gefragt, ob ich denn eine Holzhandlung hätte.

Es sollen wohl noch kalte Winter kommen???

Dass ich dabei mit dem nötigen DRUNTER zur Schonuung meines Rückens etc. arbeite, ist wohl klar.

Liebe Grüsse

robert_59

  • Gast
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #20 am: 24. Februar 2009, 23:39:57 »
Hallo Gudrun,
das Problem Drummsäge wurde weiter oben geklärt.

Hallo Miwa,
meine Spaltmaschine ist eine Spaltaxt vom Typ Fiskars, so was Neumodisches wie Holzspalter kommt mir vorerst nicht auf den Hof, noch kann ich meine 10-15m selbst hacken - ich habe als Rentier Zeit - irgendwie muss man ja seine Zeit tot- und dann das Holz kleinschlagen.

Gruß
Robert
 ;D

Offline Guscht

  • Experte
  • *
  • Beiträge: 125
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #21 am: 25. Februar 2009, 10:17:42 »

Hallo Walter,

was lese ich da, Du richtest Obsthölzer als Brennholz her!?  :'( :'(    Sowas braucht man doch in der Werkstatt um Möbel
oder Drechselgegenstände herzustellen; Du merkst schon mir bricht fast das Herz wenn ich so was lese  :o . Wenn Du wieder mal Birnbaum, Zwetsche, Kirsche, Nußbaum, Flieder etc. fällst, sag mir vorher Bescheid, ich kann so was immer gebrauchen.

Alles Gute
Guscht
Es ist ein tolles Gefühl einen Büstenhalter anzuhaben!!!!

Offline guenter12

  • Strapsmaus
  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 209
  • ganz privat
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #22 am: 04. November 2012, 16:28:04 »
Ich trage immer Korselett,hatte noch Probleme, alles reine Gewohnheit

Offline guenter12

  • Strapsmaus
  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 209
  • ganz privat
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #23 am: 03. März 2013, 19:30:47 »
ist doch kein Problem mann alles lösen,trage auch schwere Lasten mit Korsett,geht locker leicht

Offline guenter12

  • Strapsmaus
  • Gold Mitglied
  • *
  • Beiträge: 209
  • ganz privat
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #24 am: 03. März 2013, 21:18:30 »
Drummsägen sind alte Hollsfällersägen die  zwei leuten betätigt wurden wurden

Offline Critaiment

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #25 am: 15. Dezember 2013, 13:36:29 »
Ich denke da auch, dass man sich dran gewöhnen kann. Ist doch so, wie bei manchen Schuhen. Zuerst drückts überall und später will man sie nichtmehr ausziehen.

Offline Thornested89

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #26 am: 08. Januar 2014, 23:03:39 »
So ein Korsett hat auch bei der Arbeit einige Vorteile wie ich euren Ausführungen hier entnehmen kann.
ich selbst habe ja so ein Teil bisher bei körperlicher Arbeit noch nicht getragen. Dachte immer, das stört eh nur. Muss ich aber mal probieren.

Offline peter59

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Korsett in Handwerksberufen
« Antwort #27 am: 22. November 2014, 19:02:07 »
Korsetts habe ich bisher noch nicht getragen, aber wie ihr schreibt wäre es ein Versuch wert, vor allem auch bei der Arbeit. Ich trage fast täglich meine Hüfthalter, die zum Teil sehr formen, die helfen mir bei der Gartenarbeit auch. Es ist wie bei Gewichthebern, die einen breiten Ledergürtel zur Stützung der Muskulatur und des Knochengerüstes tragen.

VG Peter